„Ein großes Werk kann nur gelingen, wenn viele Hände zusammenwirken“

Dieser Gedanke führte am 7. September 1977 zur Gründung des Fördervereins.

Es waren Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Freunde, die sich hier zu einer zukunftsweisenden Initiative zusammenschlossen.

Der Förderverein hat sich insbesondere zum Ziel gesetzt:

  • Haus Sonne ideell zu unterstützen.
  • Die Existenz des Fördervereins und sein Engagement sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gewissheit geben, dass Eltern und Freunde ihre Arbeit mittragen.
  • Haus Sonne materiell in der Erfüllung seiner Aufgaben zu helfen, insbesondere dort, wo staatliche Hilfe fehlt.
  • In Zusammenarbeit mit Haus Sonne Neues zu schaffen und Vorhandenes zu erhalten.

In Diesem Sinne hat der Förderverein in den vergangenen 41 Jahren u.a.

  • Ansehnliche Mittel zum Erwerb und Ausbau des Anwesens der Jean Schoch Werkgemeinschaft und des Neukahlenberger Hofes zur Verfügung gestellt.
  • Das Kinderheim bei der Erweiterung der Einrichtung finanziell unterstützt.
  • Beachtliche Beträge zur Erweiterung und Sanierung der Wohnbau und Werkstattprojekte geleistet.
  • Gelder zur Anschaffung von Kleinbussen und Maschinen für den Hof und die Werkstätten zur Verfügung gestellt.
  • Fortbildungen für die Mitarbeiter, Workshops für die Betreuten und die Klavierbegleitung zur Eurythmie wurden vom Förderverein unterstützt.

(genaueres unter Projekte)

Der Förderverein ist gemeinnützig. Spenden und Beiträge sind also steuerlich abzugsfähig.

Seine etwa 100 Mitglieder stammen aus allen Teilen Deutschlands und gehören allen Bevölkerungsgruppen an. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden.

Zur Mitgliedschaft sind alle aufgerufen, die guten Willens sind, unseren Betreuten einen ihrer Würde entsprechenden Lebensort zu schaffen.